Outdoor Geld verdienen

Wer sich am liebsten in der freien Natur oder eben generell lieber an der frischen Luft aufhält, der ist bei Outdoorarbeiten am besten aufgehoben. Keine stickige Luft und Bewegung – eine wunderbare Kombination.

Hierbei gibt es passive Möglichkeiten wie das Auto als Werbefläche zu nutzen oder auch teilweise körperlich fordernde Tätigkeiten wie Hundesitting oder Zeitung austragen. Mit am anstrengendsten ist sicherlich die Gartenarbeit.

Durch die Ausübung anderer Aktivitäten wie das spannende Benutzen eines Metalldetektors tut man auch etwas für die Umwelt und entdeckt dabei vielleicht auch noch den einen oder anderen kleinen Schatz.

Bei den meisten Outdoor-Tätigkeiten kann man ganz gut Freunde, den Partner oder seine Kinder mitnehmen (letztere sollen natürlich nicht arbeiten). So ist man beim Arbeiten nicht so alleine (wenn ein anderer Erwachsener hilft, geht alles flotter von der Hand), hat jemanden zum Erzählen und auch der Nachwuchs hat seinen Spaß, wenn man ihn dementsprechend beschäftigt.

Natürlich darf man auch nicht außer Acht lassen, dass das Wetter in Mitteleuropa starken Schwankungen unterworfen ist, sprich, dass es schneien, winden, regnen oder einfach nur sehr heiß oder kalt sein kann. Aber mit der richtigen Kleidung und Einstellung dürften die Wetterkapriolen kein ernstzunehmendes Problem sein. Danach kann man sich dann auf die warme Wohnung, ein schönes Bad oder ein heißes Getränk freuen.

Gerade, dass viele keine Lust haben, diese Tätigkeiten bei nicht so optimalen Witterungsbedingungen auszuführen, ist eine Chance für weniger empfindliche Menschen. Natürlich kann man sich bei manchen Tätigkeiten auch nur bei subjektiv angenehmem Wetter auf den Weg machen – aber dann hat man vielleicht mehr Konkurrenz.

Jeder ist seines Glückes Schmied.

Diesen Beitrag teilen