Bilder/Fotos verkaufen

Bilder/Fotos verkaufen und damit Geld verdienen kann sich auch als gewinnbringend erweisen. Wer schöne Bilder oder Fotos besitzt, kann diese in gutes Geld umwandeln, indem er sie bei Online-Bilddatenbanken zum Verkauf anbietet. Wieso sollen die tollen Erinnerungsfotos nur im eigenen PC ihr Dasein fristen, wenn man auf diesem Wege andere Menschen daran teilhaben lassen und sogar den einen oder anderen Euro damit verdienen kann?

Die Voraussetzung, um Bilder/Fotos bei solchen Bilddatenbanken verkaufen zu können, ist die Volljährigkeit. Das Urheberrecht an den zu verkaufenden Bildern/Fotos ist zwingend erforderlich und die Berechtigung für die kommerzielle Verwertung aller auf den Bildern/Fotos zu sehenden Objekte und Personen muss vorliegen. Das heißt, dass nicht einfach Bilder/Fotos von fremden Personen beziehungsweise deren Eigentum ohne Erlaubnis weitergegeben werden dürfen. Wer mehr zum Thema Bildrechte wissen möchte, kann sich gerne einlesen.

Wichtig: vor dem Verkauf von Bildern/Fotos einen Gewerbeschein holen. Den gibt es beim zuständigen Amt, das seinen Sitz bei verschiedenen Institutionen haben kann. Dann ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite und erlebt keine unangenehmen Überraschungen.

Bei Online-Bilddatenbanken wie Fotolia oder Depositphotos können dann nach der kostenlosen Registrierung unter Einhaltung der geforderten Bedingungen Fotos hochgeladen werden.

Mit hochqualitativen Bildern/Fotos lässt sich schneller und leichter Geld verdienen als mit minderwertigen. Das Angebot ist einfach zu groß und die Konkurrenz zu stark. Um die Qualität seiner eigenen Bilder/Fotos besser einschätzen zu können, ist es empfehlenswert, sich ein paar Bestseller-Bilder/Fotos anzusehen. Natürlich erleichtert eine gute Fotoausrüstung zusammen mit einem geschulten Auge die Produktion erstklassiger Bilder/Fotos. Ein Fotokurs kann die Qualität der Bilder/Fotos sogar drastisch erhöhen. In diese Dinge kann man ja investieren, wenn man schon etwas Geld mit der Fotografie verdient hat. Kosten, die für die berufliche Tätigkeit anfallen, können eventuell auch steuerlich relevant sein.

Verwendungszweck der verkauften Bilder/Fotos ist hauptsächlich Werbung jeglicher Art, zum Beispiel auf Produktverpackungen oder Websites. Kunden können eventuell eine Lizenz erwerben, mit der sie über jegliche Berechtigung für den Gebrauch der Bilder/Fotos verfügen und diese dann auch weiterverkaufen dürfen.

Der Verdienst liegt zwischen 10 % und 70 % des Verkaufswertes und wird jedes Mal erzielt, wenn ein Bild/Foto verkauft wird. Die Preise eines Bildes/Fotos betragen zwischen 0,50 € und 40,00 € und werden von der entsprechenden Online-Bilddatenbank festgelegt. Hauptsächlich ist der Verdienst sowieso von der Qualität des Bildes/Fotos abhängig, daher lässt sich das Einkommen nicht so einfach ausrechnen.

Fazit:

Gute Fotografen und Künstler erfüllen alle Voraussetzungen, um ein hohes Einkommen bei einer Online-Bilddatenbank zu erzielen. Andere hingegen werden wahrscheinlich erst nach viel Übung und Zeitaufwand höhere Summen verdienen. Die letzteren Aspiranten sollten am besten noch ein bisschen üben, vielleicht beim nächsten Spaziergang oder Urlaub.

Diesen Beitrag teilen