Bausparvertrag/Versicherung beleihen/verkaufen

Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten, in ganz verschiedenen Bereichen  Geld zu verdienen. Dabei können zahlreiche verschiedene Wege genutzt werden, auch das Geld verdienen mit dem Verkaufen oder Beleihen des Bausparvertrags und/oder Versicherungen ist hierbei längst zu einer einfachen Sache geworden.Mittlerweile gibt es in diesem Bereich des Ankaufs und Beleihens von Versicherungspolicen und Bausparverträgen zahlreiche Anbieter. Dabei können Versicherte und Sparer Geld verdienen mit dem Beleihen oder Verkaufen ihres Vertrags, ohne dafür neben dem Papierkram überhaupt einen Finger krumm machen zu müssen. Einfacher kommt man heutzutage kaum mehr an Geld, zumindest nicht auf legalem Wege!

Bausparvertrag beleihen

Einen Bausparvertrag zu beleihen, um damit schnell an Geld zu kommen, wenn es gebraucht wird, ist eine einfache Sache. Für das Beleihen des Vertrags bei der Bausparkasse gibt es verschiedene Anbieter, die zum Teil sehr unterschiedliche Konditionen anbieten. Beim Beleihen des Bausparvertrags kommt es darauf an, wie lange der Vertrag bereits läuft und wie hoch die Bausparsumme ist, die bereits im jeweiligen Vertrag angespart wurde.

Beim Beleihen eines solchen Bausparvertrags läuft der Vertrag ganz normal weiter, der spätere Kredit von der Bausparkasse wird damit nicht in Mitleidenschaft gezogen. Das bedeutet: ich kann mir heute über einen Bausparvertrag Geld leihen mittels des Beleihens, aber dennoch zur vertraglich festgelegten Zeit auch meinen Bausparkredit in Anspruch nehmen.

Bausparvertrag verkaufen

Neben der Möglichkeit des Beleihens des Bausparvertrags gibt es auch die Möglichkeit, diesen Vertrag zu verkaufen. Auch hierfür gibt es längst zahlreiche Anbieter, die unterschiedliche Konditionen anbieten.

Anders als beim Beleihen kann man beim Verkauf des Bausparvertrags jedoch später nicht mehr vom eigentlichen Bausparkredit profitieren. Wer diesen später nutzen möchte, sollte seinen Vertrag zeitweise beleihen, anstatt ihn später zu verkaufen. Wer hingegen den Bausparvertrag sowieso nur zum Sparen verwenden wollte, der kann seinen Vertrag an einen der Anbieter verkaufen und erhält dafür, je nach Laufzeit und bereits darauf angesparter Summe einen unterschiedlich hohen Kaufbetrag.

Versicherung beleihen

Was beim Bausparvertrag geht, geht auch bei Versicherungen. Lebensversicherungen wie Riester Renten Verträge und Verträge über die Basisrente lassen sich sowohl beleihen wie auch verkaufen. Dabei kommt es darauf an, was der Versicherte möchte. Will er später noch von seinem Versicherungsvertrag profitieren, beleiht er die Versicherung mittels eines so genannten Policendarlehens. Geht es nur um das schnelle Geld, ist hingegen das Verkaufen der Versicherung der möglicherweise bessere Weg, um Geld zu verdienen.

Beim Beleihen der Versicherung wird seitens der jeweiligen Anbieter ein Kredit gewährt. Dies geht meist recht zügig, da für diese Art von Darlehen keine Schufa-Auskunft benötigt wird. Der Kredit selbst ist ja bereits abgesichert, über die in den Vertrag einzahlten Gelder. Beim Beleihen einer Versicherung kommt es wie beim Bausparvertrag auf die Laufzeit des Vertrags und die bisher eingezahlte Summe an, beides wird dem Policendarlehen zugrunde gelegt hinsichtlich der möglichen Kreditsumme.

Versicherung verkaufen

Beim Verkauf einer Versicherung ist nicht weniger schnelles Geld zu machen. Dabei gibt es zum Beleihen nur einen Unterschied: der Vertrag läuft nach dem Versicherungsverkauf nicht mehr über den bisherigen Policeninhaber und damit Versicherten. Bei einer Lebensversicherung bedeutet dies, dass der Todesfall nicht weiter abgesichert ist, was bei einem Policendarlehen statt einem Verkauf der Fall wäre. Dennoch kann sich der Verkauf der Lebensversicherung natürlich lohnen: wenn man einen alten Vertrag mit hohem Ertrag hat, und umsteigen möchte auf eine reine (und auch günstigere) Absicherung durch eine Risikolebensversicherung.